Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
 

Bad Earth 6: Im Zentrum der Macht, Manfred Weinland u.a. (Buch)

Bad Earth 6 Im Zentrum der Macht
Dieser Band enthält die Romane
21 Operation Omikron, Alfred Bekker
22 Im Herzen der Macht, Manfred Weinland
23 Skytown, Michael M. Thurner
34 Der Meister des verbotenen Wissens, M.Weinland/W. Czech
Titelillustration: Candy Kay
HJB, 2005, Hardcover, 382 Seiten, 15,90 EUR, ISBN 3-937355-46-4

Von Carsten Kuhr

Elf Bände sollen es insgesamt werden, in denen die komplette Bastei Heftreihe "Bad Earth" neu im Hardcover aufgelegt wird. Die in diesem Sammelband enthaltenen vier Romane führen uns in das abgeschlossene Pekinger Ghetto. Scobee hat, ihrer alten Programmierung als Clon folgend, den Verräter Cronenberg aus dem Kälteschlaf geweckt. Zusammen mit zwei Komplizen fliehen sie in die atomar verseuchten Gebiete der ehemaligen Metropole. Verfolgt von den unterschiedlichen Gangs des Gettos werden sie nur allzu bald von einem der außerirdischen Meister gefangen genommen. Währenddessen sind auch John Cloud, Aylea und Jelto in Gefahr. Der Erbe des letzten chinesischen Kaisers startet seinen Angriff auf die Türme der Meister – während er selbst und seine Getreuen den New Yorker Turm angreifen, soll ein gekaperter Gleiter eine Bombe in den Washingtoner Turm bringen. Mit an Bord der Maschine unsere drei Gefangenen. Die Flucht führt sie anschliessend in die ehemaligen Raumstation Skytown. Diese bietet tief unter der Wasseroberfläche Zuflucht für ein paar wissensdurstige Meister, die hier ihre Zeitexperimente durchführen.
Im letzten Teil geht es um das Schicksal der ehemaligen Präsidentin der Vereinigten Staaten.

Es passiert viel in diesen von Alfred Bekker, M. M. Thurner, Manfred Weinland und Winfried Czech verfassten Romanen. Endlich wird das Mysterium der Meister, die die Erde überfallen und versklavt haben aufgelöst, und dies mit einem Paukenschlag, den so sicherlich niemand erahnt hat. Die Darstellung des Ghettos im ehemaligen Peking, in der auf engstem Raum die unterschiedlichsten Kulturen zusammengepfercht wurden bietet den Autoren einen faszinierenden Schauplatz für ihre Handlung. Gerade auch im Vergleich zu der hochtechnisierten, scheinbar so friedfertigen Welt außen, ziehen die Romane aus diesem Nebeneinander der Kulturen und der Aggressivität der Bewohner einen Grossteil ihrer Spannung.
In "Skytown" hat Thurner versucht, durch das gemeinsame Auftreten von Persönlichkeiten wie Kennedy, Leary, Leonardo und Walter Ernsting zwar einige Lacher auf seiner Seite zu ziehen, das Ganze wirkte aber eher gezwungen und ohne rechte Verbindung zur Handlung.

Insgesamt bietet der Band ein großes "Aha"-Erlebnis und überzeugt insbesondere in der Darstellung des Ghettos als Handlungsort.

hinzugefügt: December 17th 2005
Tester: Carsten Kuhr
Punkte:
zugehöriger Link: HJB Verlag
Hits: 2215
Sprache:

  

[ Zurück zur Übersicht der Testberichte | Kommentar schreiben ]