Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
 

Böhm, Ekkehard & Postma, Heiko: Reisende in Anderswelten (Buch)

Ekkehard Böhm & Heiko Postma
Reisende in Anderswelten: Kleine Galerie großer Helden der phantastischen Literatur
42 Klassiker des Genres
Umschlagabbildung: Die „Kanäle“ auf dem Mars
Illustrationen: Coverabbildungen der Magazine und Romane, Zeichnungen
Revonnah Verlag, Hannover, 2005. 191 Seiten. Kartoniert, 12,00 EUR, ISBN 3-934818-48-X

Von Ulrich Blode

„42“ lautet die Antwort Ekkehard Böhms und Heiko Postmas auf die Frage, wer die Helden des phantastischen Genres sind. Die Spannweite reicht von „Peter Schlemihl“ über „Frankenstein“ bis hin zu „Cthulhu“ und „Pilot Pirx“. Die kleinen Porträts, die kaum mehr als jeweils fünf Seiten umfassen, wurden für den Sammelband aktualisiert. Ursprünglich erschienen die Texte nämlich in der Reihe „Universum der Phantasten“ (1997 bis 1999) der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

Auf unterhaltsame Weise berichten Böhm und Postma über die Helden und den Inhalt der betreffenden Romane. Ergänzend finden sich bio- und bibliographische Hinweise, so dass auch über das Leben der Autoren etwas zu erfahren ist. Gewiss kann bei der Kürze nicht alles angesprochen werden. Kritisiert werden könnte beispielsweise, warum Brian Herberts und Kevin J. Andersons Ergänzungen zum „Wüstenplanet-Zyklus“ oder die neuen Fernsehverfilmungen noch nicht einmal Erwähnung finden, oder die nach vier Bänden eingestellte Reihe „Space Thriller“ bei „Perry Rhodan“ noch genannt ist. Bedauerlich ist, dass Clark Darltons humanistische Gegentendenzen zu Scheer Militarismus unerwähnt bleiben. Ausgewiesene Kenner des Genres werden nicht unbedingt neue Informationen erhalten. Doch es ist kaum anzunehmen, dass jeder mit der Phantastik aus drei Jahrhunderten vertraut ist und wo findet man schon „Der Geisterseher“ von Friedrich Schiller und „E. T. Der Außerirdische“ von William Kotzwinkle nebeneinander erwähnt!

Es ist ein vergnüglicher Blick in eine andere Welt. Fantastische Gestalten sind ebenso vorhanden wie Horror- und Zukunftshelden. Mit dabei als „Reisende in Anderswelten“ sind u.a. „Jason dinAlt“ von Harry Harrison, „Graf Dracula“ von Bram Stoker, „Elric“ von Michael Moorcock, „Gully Foyle“ von Afred Bester, „Peter Pan“ von James M. Barrie, „Perry Rhodan“ von Karl-Herbert Scheer und William Voltz, „Hari Seldon“ von Isaac Asimov oder „Der Zeitreisende“ von H. G. Wells.
„Reisende in Anderswelten“ ist eine Galerie der literarischen Gestalten. Der kleine Band ist gut gestaltet. Ob nun als Geschenk oder als Eigenlektüre, der Band ist empfehlenswert.

hinzugefügt: October 24th 2005
Tester: Ulrich Blode
Punkte:
Hits: 2461
Sprache:

  

[ Zurück zur Übersicht der Testberichte | Kommentar schreiben ]