Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
 

Batman/Superman 11 (Comic)

Batman/Superman 11: Die Maximums schlagen zurück!
Jeph Loeb, Ed McGuinnes u. a.
(Superman & Batman 21 22, 2005)
Aus dem Amerikanischen von Christian Heiss
Panini, DC Deutschland, 2005, Prestigeformat, 52 Seiten, 4,00 EUR

Von Irene Salzmann

In einer anderen Realität sind die Maximums ein Superhelden-Team, das für Gerechtigkeit sorgt. Während einer ihrer Missionen werden sie plötzlich angegriffen: Superman und Batman üben Rache für den Tod von Lois Lane und ermorden ihrerseits einen der Maximums. Daraufhin weist der geheimnisvolle Bowman dem Team den Weg in die Welt ihrer Gegner.
Batman und Superman kämpfen gerade gegen den Atomic Skull, als die Maximus auftauchen und ohne Warnung zuschlagen. Dabei entfesseln sie die nukleare Kraft von Atomic Skull, und Superman hat alle Hände voll zu tun, die Stadt vor dem Untergang zu retten – für die Maximus eine Überraschung, lernten sie den Stählernen doch von einer ganz anderen Seite kennen. Trotzdem nehmen sie ihre vermeintlichen Feinde gefangen und bringen sie in die eigene Realität.
Unterdessen haben Bizarro und Batzarro freie Bahn, und damit kündigt sich noch mehr Chaos an…


Dieser Story-Arc ist eine Hommage an den Konkurrenten Marvel. Unschwer sind die Maximus als Avengers zu identifizieren: Giant-Man ist tot, aber Captain America, Wasp, Thor, Iron-Man und der Hulk machen Superman und Batman das Leben schwer. Auch Hawkeye und Beast sind mit von der Partie. Der Atomic Skull lehnt sich an den Ghost Rider an. Schließlich taucht gar noch der Batman aus der Cartoon-Serie auf.

Mit Bizarro und Batzarro als komische Helden und einer Parodie auf bekannte Figuren kann man die Handlung natürlich nicht ernst nehmen. Passenderweise ist der Zeichenstil cartoonhaft – was sicher nicht jeder mag.

Man sollte vor dem Kauf einen Blick in die Bände werfen, ob einem Handlung und Stil zusagen. Es empfiehlt sich, den Story-Arc von Beginn an zu lesen, damit man weiß, worum es überhaupt geht. Einen Einzelband aus der Mitte zu greifen, weder Anfang noch Ende zu kennen, ist nie befriedigend.

hinzugefügt: March 3rd 2007
Tester: Irene Salzmann
Punkte:
zugehöriger Link: Panini Comics
Hits: 2195
Sprache:

  

[ Zurück zur Übersicht der Testberichte | Kommentar schreiben ]