Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
 

Die Legende der Drachenritter 1: Jaina (Comic)

Die Legende der Drachenritter 1: Jaina
Ange, Alberto Varanda & Delphine Rieu
(La Geste des Chevaliers Dragons: Jaina)
Aus dem Französischen von Tanja Krämling
Covergestaltung von Dirk Schulz
Splitter-Verlag, 2007, Hardcover, 48 Seiten, 12,80 EUR, ISBN 978-3-939823-33-9

Von Irene Salzmann

Wenn sich irgendwo ein Drache niederlässt, dann geht von ihm ein Übel aus, das sich immer weiter ausbreitet und die Menschen zu Monstern werden lässt. Die Einzigen, die sich dem Drachen unbemerkt nähern können, sind Jungfrauen. Einige haben sich dem Orden der Drachenritter angeschlossen und durchlaufen eine harte Ausbildung, um das Untier besiegen zu können.
Nachdem Dara nicht mehr zurückkehrte, folgen ihr ihre Schwester Jaina und deren Knappin Ellys. Immer wieder müssen sich die beiden jungen Frauen die Avancen und den Spott der Männer gefallen lassen. Selbst die Oberhäupter der Stadt, die den Orden um Hilfe ersuchten, betrachten die Kriegerinnen voller Skepsis.
Trotzdem setzen Jaina und Ellys ihre Reise fort und erreichen nach einigen Kämpfen gegen die Monster den Turm von Meln, der von Prinz Jahn von Espard gehalten wird. Niemand weiß, warum er und seine Soldaten noch immer nicht dem Fluch zum Opfer gefallen sind. Fürsorglich geleitet der attraktive Anführer die Drachenritterinnen an den Ort, an dem sich der Verursacher des Übels verborgen hält.
Jaina ahnt nichts von den Geheimnissen des Prinzen und auch nicht, unter welcher Schuld Ellys leidet…


„Die Legende der Drachenritter“ ist eine wunderschöne Fantasy-Serie, geschrieben und gezeichnet von dem bewährten Team Ange & Varanda („Bloodline“, „Das verlorene Paradies“). Der erste Band beinhaltet, eingebettet in eine Rahmenhandlung, die Geschichte der Ritterin Jaina, die zusammen mit einer Knappin nach ihrer verschollenen Schwester und dem Drachen sucht. Die Frauen wissen sich gegen die Annäherungsversuche der tumben Dorfbewohner und gegen die blutrünstigen Kreaturen zu erwehren, aber sie sind nicht vorbereitet auf das wahre Monster, das den Auftrag der Ritterinnen tragisch enden lässt.
Die Geschichte ist spannend erzählt und bietet den Lesern bekannte Genre-Archetypen: die Ritterin und ihre Knappin, den Prinz und seine Soldaten, zwielichtige Priester und Dorf-Rüpel auf der einen, den Drachen und monströse Kreaturen auf der anderen Seite. Gelegentliche Kämpfe sorgen für Action, doch im Vordergrund stehen die Sorgen und Ängste der Protagonisten. Gelegentliche sarkastische Sprüche von Jaina sorgen für eine Prise Humor, die knappen Kostüme von ihr und den anderen Frauen für etwas Erotik. Die Romantik spielt eine untergeordnete Rolle zu Gunsten des kameradschaftlichen Verhältnisses, das Jaina und Ellys pflegen, welches an das von „Xena“ und ihrer Begleiterin Gabrielle erinnert.
Die Zeichnungen sind äußerst apart und passend mit warmen, erdigen Tönen koloriert. Der realistisch-idealistische Stil gefällt und unterstützt die Handlung.

Insgesamt fünf Bände sind bisher angekündigt. Nach dem gelungenen Auftakt verspricht die neue Serie, sehr interessant zu werden. Sie wendet sich vor allem an die Sammler francobelgischer Comics und an die Fantasy-Fans. Wer die anderen Titel von Ange & Varanda kennt, weiß, was ihn erwartet – und wird nicht enttäuscht!

hinzugefügt: January 17th 2007
Tester: Irene Salzmann
Punkte:
zugehöriger Link: Splitter Verlag
Hits: 1753
Sprache: german

  

[ Zurück zur Übersicht der Testberichte | Kommentar schreiben ]