Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
 

Perry Rhodan 2239: Verrat auf der Kristallwelt, Rainer Castor (Heftroman)

Perry Rhodan 2239
Verrat auf der Kristallwelt
Rainer Castor
Titelbild: Alfred Kelsner, Zeichnung: Michael Wittmann
Mit Risszeichnung "Medotank des Malcolm Scott Daellian" von Sascha Döpper
VPM, 59 Seiten, 1,65 EUR

Von Oliver Naujoks

Kurze Vignetten aus dem Arkon-System unter der Hyperimpedanz (kosmisches Ereignis, dass die Völker technisch weit zurück geworfen hat; überlichtschnelle Raumfahrt ist kaum möglich): Die Raumfahrt und die Wirtschaft kommen nur langsam wieder in Schwung und gegen Imperator Bostich I braut sich eine Verschwörung zusammen...

Wie immer bei Rainer Castor wird auch dieser Band wieder die Fans in zwei Lager spalten, denn es gibt mal wieder eine geballte arkonidische Geschichtsstunde; der Großteil des Heftromans besteht aus Rekapitulationen der jüngeren arkonidischen Geschichte; konventioneller denkende Leser, die eine "Handlung" suchen, dürften nicht befriedigt werden, denn diese gibt es praktisch nicht. Stattdesse nur ca. ein halbes Dutzend Szenen mit Charakteren, die sich an kürzlich passierte Ereignisse erinnern.
Aufgrund der dichten Atmosphäre und der kompakten und eleganten Prosa (bis auf einige hässliche Adverbien) wieder mal ein großes Lesevergnügen, der Roman; der Verfasser dieser Zeilen kann nicht verhehlen, ein Fan von Castors Texten zu sein. Für zartbesaitete Neuleser sicherlich aufgrund des vorausgesetzen Serienhintergrunds und der vielen Begriffe in arkonidischer Sprache abschreckend, für Perry- und Arkon-Fans aber ein Genuß: Castors Arkon ist immer in faszinierendem Maße lebendig, seine vor Fakten berstenden Sätze eine Freude.
Ärgerlich nur mal wieder die unter PR-Autoren weit verbreitete Seuche, mangels Fantasie den außerirdischen Protagonisten auf fremden Welten zu häufig terranischen Sprichwörter und Redewendungen in den Mund zu legen, als ob die ganze Galaxis mangels eigenem Sprachschatz ständig auf irdische Redewendungen zurück greifen müsste. Das ist aber seit Jahrzehnten in der Serie so, das lernen die PR-Autoren wohl nicht mehr, auch wenn es sehr ärgerlich ist, denn es reißt einen aus der Handlung.

hinzugefügt: July 18th 2004
Tester: Oliver Naujoks
Punkte:
zugehöriger Link: Perry Rhodan
Hits: 2819
Sprache: german

  

[ Zurück zur Übersicht der Testberichte | Kommentar schreiben ]