Gestorben: Andrew Koenig (1968-2010)
Datum: Sunday, 28.February. @ 09:13:46 CET
Thema: TV


Andrew Koenig, der Sohn von Walter Koenig, ist tot. Koenigs Leiche wurde am 25. Februar in Vancouver gefunden, die Behörden gehen von einem Selbstmord aus.

Koenig galt seit Mitte Februar als vermisst. Schon seit längerer Zeit litt er unter Depressionen. Zu seinen Filmrollen im SF-Genre gehörten unter anderem die "Star Trek: Deep Space Nine"-Episode "Sanctary" (als Tumak) und der Kurzfilm "Batman: Dead End" (als Joker), zuletzt stand er für "InAlienable" vor der Kamera. Außerdem war er Sprecher bei mehreren Episoden der Zeichentrickserie "G. I. Joe" (1990). Desweiteren hatte er einen kurzen Gastauftritt in der US-Version des SF-Klassikers "Moontrap", welcher jedoch in der deutschen Version herausgeschnitten wurde. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler wirkte er unter anderem auch als Drehbuchautor und Regisseur.

(Mit Dank an Ekmar Brand für den Hinweis)





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=5933