Curt-Siodmak-Preis 2009: "Wall-E" ist der beste Science-Fiction-Film
Datum: Wednesday, 10.June. @ 22:05:43 CEST
Thema: Preise


Der Science Fiction Club Deutschland e.V. hat auf seiner Jahresconvention im Schweriner Schloss die Gewinner des diesjährigen Curt-Siodmak-Preises bekanntgegeben.

Der Preis für den besten Science-Fiction-Film des Vorjahres geht zum zweiten Mal an einen Trickfilm. Nach den "Unglaublichen" kann diesmal "Wall-E" die Trophäe einheimsen - ein Zeichen dafür, dass gut gemachte Trickfilme inzwischen auch beim erwachsenen Publikum als vollwertig anerkannt werden. Bei Schluss der für alle offenen Online-Abstimmung lag der Film noch mit "The Dark Knight" exakt gleichauf, so dass die manuelle Abstimmung unter der Teilnehmern der SFCD-Jahresconvention den Ausschlag brachte. 28 Prozent für die sympathische Roboterromanze brachten den Sieg. 19,7 Prozent blieben für das "Batman"-Epos. Das Remake "Der Tag, an dem die Erde stillstand" und die Comic-Verfilmung "Iron Man" belegten mit je 6,7 Prozent gemeinsam Platz 3.

Der Preis für die beste Fernsehserie geht zum dritten Mal in Folge an "Battlestar Galactica". Fast ein Viertel der Abstimmenden (24,4 Prozent) hat sich erneut für die faszinierende Neubearbeitung der Space Opera aus den 70er Jahren entschieden. Abgeschlagen folgten auf den weiteren Plätzen "Doctor Who" mit 15 Prozent, "Stargate Atlantis" mit 13 Prozent und "Primeval" mit 10,4 Prozent der Stimmen.

Auch diesmal wurden unter den Teilnehmern zwei DVD-Boxen verlost. Reinhold Herrmann erhielt die "X-Men"-Trilogie-Box durch seine Teilnahme an der Online-Abstimmung. Besucher der SFCD-Jahresconvention konnten an einer separaten Verlosung teilnehmen. Hier kam Ralf P. Krämer zum Zuge. Alle Einzelheiten zur Abstimmung und zum Preis finden sich auf www.Curt-Siodmak-Preis.de.

Quelle: Arno Behrend





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=5208