Jetzt deutsche Handyromane wie in Japan
Datum: Thursday, 04.June. @ 20:03:53 CEST
Thema: Literatur


Autor Martin Clauß veröffentlicht auf www.handystory.de Romane und Kurzgeschichten, die man auf fast jedem Handy lesen kann: fantastische, schaurige und romantische Storys für moderne Leseratten jeden Alters.

Japan ist das Land der Handyromane. Seit der Geburt des neuen Mediums im Jahr 2000 nutzen dort Millionen Leser ihr Mobiltelefon, um Liebesschmöker oder Schauergeschichten zu verschlingen - in kurzen, kostenlosen Episoden. Manche Handyromane werden so populär, dass sie später in gedruckter Form erscheinen und zu Bestsellern aufsteigen. 2007 waren unter den zehn meistverkauften Romanen Japans fünf ehemalige Handyromane. Der Boom erreichte unlängst China und Südkorea.

Einen besonderen Draht zu Japan hat der Esslinger Autor Martin Clauß. Er unterrichtet Japanisch und schreibt mit seiner japanischen Frau Fantasy-Jugendromane für Ueberreuter.

Sein Projekt Handystory.de ist die erste deutschsprachige Seite für aktuelle, kostenlose Handyromane. Sie startet im Juni 2009 mit einer Reihe abgeschlossener fantastischer Kurzgeschichten, einer modernen Schauerserie namens "Falkengrund" sowie der romantischen Vampirschnulze "Deines Blutes Schimmer".

Clauß: "Ich liebe das Lesen. Zum Lesen braucht man nicht unbedingt Papier und auch keine teuren eBook-Reader. Die meisten Menschen tragen ein brauchbares Lesegerät den ganzen Tag mit sich herum. Warum sollten sie es nicht für den Story-Quickie zwischendurch nutzen?"

Alle Texte sind in vier Dateiformaten verfügbar: Die html-Version können Handy-Surfer direkt im Browser lesen, txt wird von allen gängigen eBook-Readern angezeigt, das Mobipocket-Format bietet hohen Lesekomfort, und die Java-Dateien installieren sich selbst, wie Handy-User das z. B. von Handy-Spielen gewohnt sind.

Quelle: Martin Clauß





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=5191