US-BOXOFFICE: Zuschauer wissen, was sie an „Knowing“ haben
Datum: Sunday, 22.March. @ 17:23:49 CET
Thema: Kino


Bei gleich drei Neustars konnte sich der apokalyptische SF-Thriller „Knowing“ mit Nicolas Cage gegen eine Agentenkomödie mit Julia Roberts und eine Pubertätsklamotte durchsetzen und mit 24,8 Millionen Dollar Starteinspiel auf dem ersten Platz landen.

„Knowing“ wurde von Analysten vorher nicht unbedingt als Wochenendsieger gesehen und konnte etwas besser starten als erwartet, obwohl die Kritiken zum neuen Films von Alex Proyas („Dark City“ (1998), „I, Robot“ (2004)) eher durchwachsen waren. Nicolas Cage ist auf Action-Thriller inzwischen fast abonniert, mit durchaus unterschiedlichen Resultaten: Neben großen Hits wie die beiden „National Treasure“-Filme standen jüngst auch Kassenflops wie „Bangkok Dangerous“ und „Next“. „Knowing“, in welchem Cage einen Wissenschaftler spielt, der (aufwändige FX-)Katastrophen voraus ahnen kann, fällt kommerziell nun irgendwo dazwischen und dürfte später insbesondere auf DVD noch ein langes Leben erhalten.

Auch die beiden weiteren Plätze gehen an Neustarts, auf Platz 2 steht nun mit 18 Millionen Dollar die romantische Pubertätskomödie „I Love You, Man“ und auf Platz 3 mit 14,4 Millionen Dollar „Duplicity - Gemeinsame Geheimsache“ mit Julia Roberts und Clive Owen, eine Art intelligente Version von „Mr. & Mrs. Smith“ mit weniger Kugeln.

Die Spitzenposition räumen musste der SF-Film für die ganze Familie, „Die Jagd zum magischen Berg“ mit Dwayne ‚The Rock’ Johnson, der weitere 13 Millionen Dollar für ein Gesamteinspiel von 44, 7 Millionen Dollar nach zwei Wochen holte, während erwartungsgemäß „Watchmen“ (6,7 Mio. in der dritten Woche, 98 Mio. gesamt) und das Remake von „The Last House on the Left“ (5,9 Mio. in der zweiten Woche, 24 Mio. gesamt) empfindlich nachgaben.

Text: Oliver Naujoks





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4979