Alfred Bekker beendet Mitarbeit im "Sternenfaust"-Team
Datum: Friday, 16.January. @ 18:44:43 CET
Thema: Literatur


Alfred Bekker zieht sich aus dem Autoren-Team der Science Fiction-Serie "Sternenfaust" zurück, um sich in Zukunft ganz seinen Buchprojekten widmen zu können.

Der Autor: "Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber sie war leider unumgänglich, denn die Buchprojekte der nächsten Zeit erfordern meine ganze Konzentration und Aufmerksamkeit." Bekker schrieb 32 Heftromane und 11 Hardcover zur Serie und prägte sie maßgeblich mit. Das "Sternenfaust"-Hardcover "Exodus der Xabong" wird damit sein letzter Beitrag zum "Sternenfaust"-Kosmos bleiben, denn der abschließende 12. Band des Buch-Zyklus mit dem Titel "Die Schlacht von Trident" entstammt entgegen den Ankündigungen bereits nicht mehr seiner Feder. Da Bekker bereits seit 2007 seinen letzten von insgesamt 25 "Ren Dhark"-Romanen schrieb und für 2009 auch kein "Bad Earth"-Buch mehr von ihm erscheinen wird, ist der Rückzug des Autors aus der Serien-SF damit komplett. Zu den Projekten, denen er sich in Zukunft vor allem widmen wird, gehört neben seinen "Drachenerde"-Romanen der siebenbändige All-Age-Fantasy-Zyklus "Elbenkinder", der in derselben Welt angesiedelt ist wie seine "Elben"-Trilogie.

Quelle: Alfred Bekker





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4795