BOXOFFICE USA: Weibliche Zuschauer machen „Twilight“ zum Sensationsstart
Datum: Sunday, 23.November. @ 18:50:50 CET
Thema: Kino


Die Vampir-Romanze „Twilight“ nach dem Mega-Bestseller „Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer zog an diesem Wochenende Millionen weiblicher Fans in die Kinos in den USA. Schon die Anzeichen der letzten Wochen ließen einen höchst erfolgreichen Start vermuten, das erzielte Startergebnis von 70,5 Millionen Dollar ist aber nun nicht weniger als sensationell für eine sehr moderat budgetierte Romanze für junge und alte weibliche Teenager.

Um einen vergleichbaren Phantastik-Film zu finden, der derart nur auf ein weibliches Publikum gezirkelt ist, muss man fast zwanzig Jahre zurück gehen: „Ghost – Nachricht von Sam“ von 1990, der eine wichtige Gemeinsamkeit mit „Twilight“ hat: Auch dieser war ein gigantischer Erfolg, so dass es fast schon erstaunlich ist, dass selten versucht wurde, diesen Erfolg zu wiederholen. Dies wird sich nach dem Erfolg von „Twilight“ jetzt möglicherweise ändern, zumal noch drei weitere Bücher von Stephenie Meyer aus dieser Serie zur Verfilmung anstehen – und grünes Licht dafür nach diesem Startergebnis amtlich ist, denn der gerade einmal 32 Millionen Dollar teure Film spielte seine Kosten bereits am ersten Wochenende ein. Auch wenn viele jüngere Fans ein Indikator sein können, dass der Film in den nächsten Wochen stark nachgibt – denn diese Fans wollen ihren Film immer bereits am ersten Wochenende sehen.
Der größtenteils mit unbekannten Darstellern besetzte Film wurde von Catherine Hardwicke inszeniert, die mit dem Mädchen-Drama „Dreizehn“ sich wohl für einen solchen Stoff anbot, aber auch bereits mit „Es begab sich aber zu der Zeit..“ ihre Bandbreite zeigen konnte. Die Kritiker in den USA waren sich bei „Twilight“ im Wesentlichen einig und attestieren dem Werk, dass es den Anhängerinnen wohl gefallen würde, aber aufgrund seiner aseptischen Blutleere wenig neue Fans hinzugewinnen würde. Dies tat dem Erfolg aber keinen Abbruch.
Ein amüsantes Detail meldeten US-Medien diese Woche am Rande, das belegt, dass Frauen deutlich planvoller vorgehen als Männer: Die Zähler für die Kartenvorbestellungen bei diesem Film liefen heiß wie bei einem All-Time-Blockbuster und die Besteller waren zu über 90% weiblich, ein klarer Indikator für ein planvolleres Vorgehen. Während Männer, wie ein Kollege schrieb „sich lieber in die Schlange vor dem Kassenhäuschen im Kino stellen und mit ihrem DS oder iPod spielen“.

Nach der „Madagascar“-Fortsetzung und dem neuen Bond ist „Twilight“ jetzt der dritte 60 Millionen+ Start in diesem Monat, einem sehr erfolgreichen November in den USA.

Text: Oliver Naujoks





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4656