Boxoffice USA: Max Payne trifft beidhändig ins Ziel
Datum: Sunday, 19.October. @ 20:37:43 CEST
Thema: Kino


Erfolge sind bei Videospielverfilmungen keinesfalls selbstverständlich. Trotzdem wurden der etwas verspäteten Verfilmung der „Max Payne“-Spieleserie mit Mark Wahlberg gute Chancen zum Start eingeräumt und ein ordentliches Startergebnis um die 20 Millionen Dollar prophezeit. Dieses Ziel wurde mit einem Einspiel von 18 Millionen Dollar fast erreicht und dieses reichte auch, um den Spitzenplatz zu erobern.

Damit beendete „Max Payne“ auch die zweiwöchige Schreckensherrschaft des Kinderfilms „Beverly Hills Chihuaha“, obwohl der „Payne“-Film eigentlich ein paar Jahre zu spät kommt: Die beiden Computerspiele, auf die sich dieser Film bezieht, wurden 2001 und 2003 veröffentlicht und waren damals große Erfolge, weil sie sich mit einer Zeitlupenfunktion an die damals sehr und heute nicht mehr so präsenten „Matrix“-Filme, sowie an die Ästhetik von John Woo anlehnten.
Für den Erfolg des Films verantwortlich gemacht wird eine gelungene Marketing-Kampagne, sowie die stilisierten Action-Szenen, für die Regisseur John Moore sich bereits in dem Film „Im Fadenkreuz – Behind Enemy Lines“ (2001) empfohlen hat. Anders als die recht harten Spiele (Teil 1 steht in Deutschland auf dem Index) wurde für die Verfilmung ein PG-13 Rating angestrebt, was John Moore nach einigen Auseinandersetzungen mit der US-Zensurbehörde MPAA auch erhielt (in Deutschland wurde der Film ungekürzt ab 16 freigegeben). Wegen dieser Auseinandersetzung wäre die Ankündigung einer Unrated-DVD eine große Überraschung – wenn sie ausbliebe.

Weiter unten in der Hitparade musste der Zombie-Film „Quarantäne“, ein Remake des spanischen Hits „[REC]“ wie erwartet um die 56% nachgeben und fiel mit einem Einspiel von 6,3 Millionen Dollar von der 2 auf die 7. Die Trauer bei den Machern wird sich angesichts eines Gesamteinspiel von knapp 25 Millionen Dollar bei einem Budget von 12 Millionen sehr in Grenzen halten. Und neuer Stoff für Horror-Fans steht bereits ins Haus: „Saw V“ an Halloween.

Text: Oliver Naujoks





Dieser Artikel kommt von Phantastik-News
http://www.phantastik-news.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.phantastik-news.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4557