Welcome to Phantastik-News
 
 

  Inhalt

· Home
· Archiv
· Impressum
· Kino- & DVD-Vorschau
· News melden
· Newsletter abonnieren
· Rezensionen
· Suche
· Zum Forum!
 

  Newsletter

Newsletter-Abo
 

 
  Literatur: "The Nazi Island Mystery": Kay is back!
Geschrieben am Tuesday, 20.October. @ 09:47:02 CEST von Guido
 
 
  Literatur Im Oktober 1999 veröffentlichte die Netzzeitschrift "Evolver" das erste Kapitel des schundigen Fortsetzungsromans um die geheimnisvolle Nazi-Insel. 13 Folgen lang ließ Autor r.evolver seine Heldin Kay Blanchard im Dunkeln eines irren Thriller-Universums auf der Suche nach der düsteren Wahrheit herumirren. Exakt zehn Jahre später darf die schlagfertige MI6-Agentin das Rätsel um das grauenvolle Eiland noch einmal knacken - ab nächster Woche im offiziellen "Evolver"-"The Nazi Island Mystery/Director´s Cut"!

Genau vor zehn Jahren hatte die Menschheit im Web weit Besseres zu tun, als mit dem Basteln von Social-Network-Profilen die Zeit totzuschlagen. Der "Evolver" sowieso: Österreichs bereits damals dienstälteste Netzzeitschrift veröffentlichte im Oktober 1999 mit "The Nazi Island Mystery" den ersten deutschsprachigen Online-Roman. Und der hatte es in sich. Heldin der trashigen Fortsetzungs-Story war die unkonventionelle MI6-Agentin Kay Blanchard. Die schlagfertige Antithese zu Peter O´Donnells Modesty Blaise kämpfte sich bis ins Jahr 2000 ganze 13 Folgen lang durch ein absurd-pornographisches Rätsel voller Monster, Mörder und Mutanten. Dabei las sich der zwischen SF und Spionage angesiedelte Plot wie ein Whodunit-Krimi mit fast schon klassisch-deduktivem Ende.

Als Autor des schundliterarischen Genrefeuerwerks firmierte "Evolver"-Mitarbeiter r.evolver. Er verarbeitete für "The Nazi Island Mystery" Einflüsse von Mickey Spillanes Tiger Mann bis hin zu Mario Bavas "Planet der Vampire" - das alles natürlich quer durch den Gemüsegarten und ohne Rücksicht auf Verluste. Da kämpften im 46. Stock eines Wolkenkratzers sozialistische gegen faschistische Aliens, griffen grüne Killerschleimklumpen ein geheimes unterirdisches Labor an und hetzte eine peitschenschwingende Nazi-Wissenschaftlerin durchgeknallte Politklone auf die Menschheit. Das war natürlich längst nicht alles, was r.evolvers Rätsel um die Nazi-Insel zu bieten hatte ...
Hatte? Mitnichten! Pünktlich zum zehnten Geburtstag von "The Nazi Island Mystery" liefert r.evolver den ultimativen Director´s Cut zum Trash-Klassiker.
Ab dem 26. Oktober veröffentlicht der "Evolver" das runderneuerte Fortsetzungsabenteuer in 14 Folgen. Und: Agentin Kay Blanchard wird diesmal das Rätsel um die Nazi-Insel auch offline lösen. Schon im Jänner 2010 soll der Roman in einer speziellen extended version als Band 1 der neuen Edition "Evolver Books" erhältlich sein.

Quelle: Evolver
 
 
  Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Literatur
· Nachrichten von Guido


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Literatur:
Bibliothek Nemeton: Die neuen Titel 2010

 

  Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version